Wir sind ein Forum mit frei erfundenen Gestaltwandlern wie ihr sie z. B. aus den Büchern von Nalini Singh kennt.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Gästequassel
Mo 22 Feb 2016 - 22:37 von Teresa

» Nalini Singh's Gestaltwandler
Mo 14 Sep 2015 - 12:15 von Davon

» Bianca Nias - Bruns LLC
So 12 Jul 2015 - 20:12 von Davon

» Diskutieren über Gestaltwandler-Reihen
So 12 Jul 2015 - 20:11 von Davon

» Patricia Briggs - Alpha & Omega Reihe
Mi 6 Mai 2015 - 20:38 von Davon

» Patricia Briggs - Mercy Thompson Reihe
Mi 6 Mai 2015 - 20:35 von Davon

» J.L. Langley - Soulmates
Di 21 Apr 2015 - 14:19 von Davon

» Sonja Amatis - Change for...
So 18 Jan 2015 - 20:27 von Davon

» Jess Buffett - Der Hunter Clan
Do 8 Jan 2015 - 13:52 von Davon


Austausch | 
 

 Caven - Der Boss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Caven

avatar

Anzahl der Beiträge : 2858
Anmeldedatum : 30.12.14
Ort : rechter Baum, linker Ast ... eigentlich, direkt über dir

Wissenswertes
Rasse: Löwe
Rang/Beruf: Clanführer/Geschäftsführer der Panthera Lang LLC
Clan: Neo Panthera

BeitragThema: Caven - Der Boss   So 4 Jan 2015 - 15:55

″Caven! Caven was machst du da?″
″Papierkram.″
″Toll, das sehe ich auch. Meine Frage war auch eher … warum machst du ausgerechnet MEINEN Papierkram?″
″Steht da dein Name drauf?″
″Nein, aber ...″
″Nichts aber. Es liegt hier rum, auf MEINEM Schreibtisch, also mache ich das jetzt und du hältst die Backen!″
″Ähm … ich glaube dir hackts. Das ist zufällig auch mein Schreibtisch und das da soll ich ausfüllen.″
″Boah, Frau, du nervst. Wenn du endlich mal ruhig wärst dann könnte ich schon fertig sein.″
Sehe zu wie er das Blatt zusammenknüllt, es ohne hinzusehen in den Papierkorb wirft, sich kurz mit dem Stift gegen das Kinn tippt und sich dann wieder an die Arbeit macht.
″Mir wird nicht gefallen was du da schreibst, oder?″
Nur ein Schulterzucken, klar … was sollte ich auch sonst von dem überheblichen Kerl bekommen.
″Selbst blind und als Legastheniker würde ich das wohl noch 10 mal besser hinbekommen als du selbst. Mach dir also nicht ins Höschen und jetzt … sei endlich ruhig.″
Toll, den Ton kenne ich. Jede weitere Diskussion oder auch Gegenwehr ist vergebene Liebesmühe. Der Kater ist ein viel zu großer Dickkopf und dazu noch – zumindest seiner Meinung nach – über so ziemlich alles erhaben. Also hab ich wohl nur noch die Wahl zwischen … mich setzten und ihn machen lassen, oder … ihm zumindest über die Schulter zu schauen. Zweites ist wieder gefährliches Terrain, aber ich wüsste doch schon gerne was er da von sich gibt. Also … no risk, no fun.

Das Team stellt sich vor …
Sorry, aber das klingt für mich ein bisschen wie in so einer Therapiegruppe. Jeder kann sagen was ihm auf dem Herzen liegt, was ihn ausmacht und warum er sein Leben bessern will.
Hey hey, ich will nicht sagen dass ich einen besseren Titel gefunden hätte, aber … ist ja auch egal. Lassen wir die Tippsen einfach mal in dem Glauben, dass es schon okay ist und ich fang einfach mal mit dem an, was sie hier wohl wissen wollen.

Ach so, ich hab mich ja noch gar nicht vorgestellt. Also ich bin Caven, Clanführer der Neo Panthera und Geschäftsführer der Panthera Lang LLC. Auch der Gründer, aber meine Firma gehört dem Clan. So sind sie für alle Eventualitäten abgesichert. Ihr versteht schon, falls mir mal was passiert, oder sich irgendwer traut mich herauszufordern.
Wie dem auch sei. Ich bin ja der festen Überzeugung ihr würdet hier wesentlich lieber etwas über mich lesen. Kein Wunder, ich bin auch eindeutig interessanter als meine Tippse – die mir im übrigen gerade über die Schulter schaut und damit mindestens so viel nervt wie mit ihrem Dazwischengelabere. Zum Glück hab ich inzwischen gelernt sie bis zu einem gewissen Grad zu ignorieren und daher … weiter im Text.

Wie gesagt, ich wäre an dieser Stelle wohl das interessantere Objekt, aber mehr zu meiner Person findet ihr dann ja unter meinem Steckbrief und da … werde ich mir dann auch dementsprechend mehr Mühe geben.
Das Problem ist nur, zu meiner Tippse gibt es eigentlich gar nichts interessantes zu sagen. Die ist so was von sterbenslangweilig und normal, das geht auf keine Katzenhaut. Also werde ich euch einfach mal mit staubtrockenen Fakten füttern und solltet ihr dann noch Fragen haben. Scheut euch nicht zu fragen. Am besten mich, denn dann könnte zumindest das Gespräch ein interessantes werden.

Okay, also … meine Tippse hat die goldene 30 vor ein paar Jahren hinter sich gelassen. Vielleicht ist auch das der Grund warum sie sich verhält wie eine Schlaftablette. Gut, ich muss ihr zugestehen, dass sie sich zumindest angeboten hat mir Ausdruck zu verleihen. Da hätte sich auch nicht jeder dran gewagt und daher habe ich noch den Funken eines Hoffnungsschimmers für sie. Aber die stirbt ja auch bekanntlich zuletzt.
Jedenfalls ist sie ansonsten ganz okay. Hat einen Mann, der allerdings das alles hier nicht verstehen kann und einen Hund der für mich nur ein Happen für zwischendurch wäre. Also alles in allem ganz normal.
Ihr Job ermöglicht es ihr zum Glück fast ständig erreichbar zu sein und somit auch immer ansprechbar. Natürlich kann es sein, dass es kurz dauert, aber in der Regel könnt ihr sie wohl jederzeit antexten und mit einer flotten Antwort rechnen. Dafür sorge dann notfalls auch ich höchstpersönlich.
Ansonsten liest sie viel und gerne. Hat inzwischen erkannt, dass es eindeutig zu viele gute Bücher und auch Serien gibt um sie jemals alle abzuarbeiten. Erkenntnis ist ja auch bekanntlich der erste Weg zur Besserung.
Was ist sonst noch halbwegs interessant an ihr und für euch? Ach ja, ich weiß. Sie playt RPG inzwischen seit über 5 Jahren und das ziemlich intensiv. Das hier ist nicht ihr erstes Forum, aber das erste in dem sie so geniale Protagonisten beherbergt. Damit meine ich natürlich mich und die Angehörigen meines Clans.
Was die Anderen, die Wölfe und Vögel, angeht, da behalte ich meine Meinung wohl lieber für mich, denn ein Blick über meine Schulter sagt mir, dass ich mich sonst wieder zu einer Erklärungsrunde herablassen darf und darauf hab ich echt keinen Bock.
Jedenfalls ist das alles hier, dieses Forum und damit unser Heim, ein Gemeinschaftsprojekt und ich sag euch eins … darauf lässt sie wohl nichts kommen. Daher auch das Stillschweigen zu den anderen Viechern, denn deren Clanführer – wie sollte es auch anders sein – bilden die restliche Führungsspitze. Man will es sich dann ja auch nicht gleich verscherzen, zumal wir tatsächlich noch immer in einer etwas angespannten Atmosphäre zusammenleben.

Aber gut, ich weiche vom Thema ab und kann gleichzeitig wohl sagen, dass ich alles halbwegs interessante von mir gegeben habe.
Sie ist ganz okay, ehrlich. Ich nörgele zwar bereits jetzt viel über sie, aber ich hätte es schlimmer treffen können. Sie bietet mir die Stirn und das macht die Sache nicht nur interessant, sondern zeigt wohl auch, dass sie das mit dem Job hinbekommen wird. Falls nicht, keine Sorge, ich bin ja auch noch da. Mein Job hier ist damit wohl beendet und ich/wir freuen uns auf alles was da noch vor uns liegt. Keine Scheu übrigens. Ihr könnt mit Fragen jederzeit zu uns kommen. Bis dahin …

sagt euer Boss, danke fürs lesen^^


″So, ich habe fertig!″
″Ja, das sehe ich und du … warst nett, also für deine Verhältnisse.″
″Höre ich da Unglauben in deiner Stimme? Was bitte hast du denn von mir erwartet?″
″Naja, also … ich weiß nicht. Nicht … so was?″
″Gott Mensch, du kapierst das echt nicht, oder?″
″Ähm ...″
″Ja schon gut, ich erkläre es dir noch einmal … also … gut zuhören.″
Mehr als ein nicken bekomme ich da nicht zu Stande und weiß, dass das jetzt echt nicht gerade förderlich für unsere Beziehung ist, denn er ist ja eh schon viel zu sehr von sich selbst überzeugt.
″Also, pass auf. Du brauchst mich, ganz ohne Frage, denn sonst läuft das alles hier ja nicht und … nein, versuch mir gar nicht erst etwas von Alternativen zu erzählen, der Zug ist eh abgefahren. Du brauchst mich also … klar soweit? Gut, es besteht also noch Hoffnung. Naja und ich muss zu meiner Schande dann wohl auch gestehen, dass ich dich brauche. Grins nicht so. Ohne Tippse geht es eben nicht und … du warst da wohl … sagen wir einfach, wie bereits erwähnt, hätte ich es auch schlimmer treffen können.″
Das war dann wohl seine Darlegung der Grundlage unserer Zusammenarbeit und auch wenn es mal wieder so aussieht als würde ich davon wesentlich mehr profitieren als er, bin ich dennoch zufrieden. Er hat eingestanden, dass er mich braucht und … das ist um einiges mehr als ich als ″normal″ für ihn bezeichnen würde. Somit grinse ich nur zufrieden, als er sich erhebt, mir die von ihm verfasste Vorstellung in die Hand drückt, leise knurrt – weil ich wirklich zufrieden grinse – und dann verschwindet. Allerdings nicht ohne im Türrahmen – den er, trotz seiner verhältnismäßig Schlanken Statur, beeindruckend ausfüllt – noch einmal innezuhalten und über die Schulter zu blicken.
″Wir werden das Baby hier schon schaukeln!″
Damit ist er dann auch verschwunden und ich muss er kennen, dass ich dem eigensinnigen Kerl blind vertraue wenn er so was sagt.
Grinsend blicke ich auf den Zettel in meiner Hand und mache mich dann auch gleich auf den Weg ihn an der richtigen Stelle abzulegen. Denn alles in allem … hat der Kater seinen Job doch wie immer ziemlich gut gemacht.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Löwen lieben mit dem ganzen Herzen - und für immer."
- Keyla in Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen von Bianca Nias -
Nach oben Nach unten
 
Caven - Der Boss
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Keyan "Der Boss" Farlander - Rebellenasse in der Theorie
» Pokémon (Vollständig)
» The Division PS4 Betatest

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Face to Face - das Gestaltwandler-Forum :: Herzlich Willkommen :: Das Team stellt sich vor...-
Gehe zu: